Geoinformationssysteme

Fachgemäße Sichtweise auf Geodaten: Kominfo

Kominfo

In der öffentlichen Verwaltung ist die Nutzung von Geoinformationen der verschiedensten Fachrichtungen längst tägliche Praxis. Dabei liegt der Fokus der jeweiligen EDV-Systeme vor allem auf einem möglichst „schlagkräftigen Expertenwerkzeug für die Erfassung und Analyse von Daten“. Die unterschiedlichen Systeme lassen sich jeweils durch ganz spezielle Stärken für ganz spezielle Fachthemen charakterisieren. Dabei sollte doch eine ganzheitliche, kombinierte Abbildung aller Arbeitsabläufe das Optimalziel sein – und würde für kommunale Verwaltungen einen erheblichen Gewinn darstellen.

Exakt dieses Ziel – die Nutzung von Geoinformationen mit der erforderlichen fachlichen Tiefenschärfe – ist Gegenstand des interessanten Projektes Kominfo. Das ibt-Team beschäftigt sich seit Anfang 2009 intensiv mit Kominfo. Aus einer hausinternen Analyse dieses viel versprechenden Systems resultierte recht bald die Überzeugung und Absicht, auch unseren Kunden dieses ausgereifte GIS-Werkzeug als effiziente Bauamtslösung zu empfehlen.

Ganzheitliche Informationsplattform für die Zukunft

Kominfo wird derzeit schwerpunktmäßig in Süddeutschland genutzt, aber auch in anderen Regionen ist es bereits bekannt und eingeführt. Zum Umfeld des Systems zählen gegenwärtig ca. 1.000 Kunden mit einer Anzahl von rund 10.000 Lizenzen. Ein Blick auf die Grafik verdeutlicht, welche Möglichkeiten sich für einen umfassenden und qualitativen Datenzugriff ergeben – speziell konzipiert für Aufgabenstellungen der kommunalen Infrastruktur. Die Bedeutung von Kominfo schreitet voran. Gerne stellen wir Ihnen diese zukunftsweisende Informationsplattform auch einmal individuell und im Detail vor. Sie werden staunen, welche Potenziale darin stecken – ganz sicher auch für Sie.