Straßenbau ⋅ Verkehr

Wegebau im Eiltempo

Eine bessere Infrastruktur für den ländlichen Raum schaffen – mithilfe der Fördermaßnahme ZILE wird das aktuell in Niedersachsen in die Tat umgesetzt. Unter anderem in Essen (Oldb.), wo unter der Aufsicht der ibt-Bauüberwacher zwischen April und Juli mehrere Straßen erneuert wurden. Hier erhielten die Straßen Möhlendamm und Alter Dorfweg, Zur Breiten Wiese und Moordamm eine neue Tragschicht aus Schotter sowie eine Deckschicht aus Asphalt.

Wegebau im Eiltempo
Wegebau im Eiltempo

Die größte Herausforderung lag darin, Planung, Ausschreibung und Bau in nur knapp vier Monaten über die Bühne zu bringen. Aber auch vor Ort kamen erschwerende Bedingungen hinzu: So mussten bei der Straße Zur Breiten Wiese wegen des Mooruntergrunds Geogitter verbaut werden, der Möhlendamm wird von einer Bahnstrecke gekreuzt.

Gemeinsam mit der Baufirma Gabau Lohne konnten die Maßnahmen aber im Zeitplan fertiggestellt werden.