Stadtplanung

Ansprechender Ortseingang im Zuge eines neuen Wohngebietes im Stadtteil Pye geplant

Wohngebiet "Am Weingarten" - Stadtteil Pye (© DREHER-ARCHITEKT)

Der Osnabrücker Stadtteil Pye mit seinen knapp 3000 Einwohnern ist auf Grund seiner Randlage mit viel Natur und gleichzeitig guter Anbindung zum Stadtgebiet beliebt. Von Haste aus gesehen beginnt der Stadtteil Pye ungefähr auf Höhe des Industriemuseums. In diesem Bereich – der Einmündungsbereich der Straße Am Weingarten aus dem Fürstenauer Weg – ist das neue Wohngebiet geplant. „Wir haben eine Verantwortung für diesen besonderen Ort,“ sagt Stadtplaner Stefan Lehmann vom ibt-Team. Aus diesem Grund berücksichtigt die Planung den Charakter des Stadtteils, den Baumbestand und die umliegende historische Architektur.

Die Eingangssituation in den Ort soll durch eine anspruchsvolle Architektur entlang des Fürstenauer Weges und Am Weingarten in Form von Mehrfamilienhäusern geschaffen werden. Dahinter sind Kettenhäuser vorgesehen. Die Wohneinheiten sind zweigeschossig, zum Teil mit Staffelgeschoss, geplant. Über die unterschiedlichen Bauformen (Geschosswohnungsbau und Kettenhäuser) soll eine möglichst breite Zielgruppe angesprochen werden.

Wohngebiet "Am Weingarten" - Stadtteil Pye (© DREHER-ARCHITEKT)

Die Gebäude sind so ausgerichtet, dass jeder Bewohner von der schönen Aussicht profitiert. Die Gestaltung der Baukörper verbindet den Charakter des Ortes mit moderner Architektur: Die Sockel der Gebäude sind in Anlehnung an das Industriemuseum mit Bruchsteinen versehen, die Farbgebung orientiert sich an dieser Optik, die Gebäudeform folgt den Maßgaben moderner Gestaltung. Der Baubeginn ist im Frühjahr 2018.