Landschaftsplanung

Es blüht und summt bei ibt

Blühwiese am Standort Osnabrück

Blühwiese
Insektennisthilfe

Die ibt-Landschaftsplaner waren in diesem Jahr praktisch „vor der eigenen Haustür“ tätig – im Rahmen einer Herzensangelegenheit: Am Bürostandort (Weiße Breite) in Osnabrück wandelten sie eine ca. 500 m² große Rasenfläche in eine insektenfreundliche Blühwiese um. Als Saatgut diente die „Osnabrücker Wildblumen-Mischung“ mit für Wildbienen wertvollen Pflanzen wie Hornklee, Malve, Schafgarbe und Mohn.

Der Wunsch, einen Beitrag zur Stärkung des gefährdeten Wildbienen-Bestandes zu leisten, war bereits im Sommer 2018 aufgekommen und wurde in diesem Frühjahr in die Tat umgesetzt. Mit Erfolg: Trotz Hitze und Trockenheit in der ersten Jahreshälfte zeigte sich bereits eine Vielzahl von Blüten. Dazu wurde vom BUND eine große Insektennisthilfe errichtet, die sehr gut angenommen wird. Im Juli waren schon 350 der rund 1000 in Hartholz und Lehm als Brutzellen angelegten Bohrlöcher von Mauerbienen verschiedener Arten besetzt. Schönes Plus für die ibt-Mitarbeiter: Ergänzt wird die Blühwiese durch eine kleine Sitzecke inmitten verschiedener Stauden – das sind doch mal gute Aussichten für die Mittagspause.