Straßenbau ⋅ Verkehr

Bersenbrück bekommt Kreisel mit 34 Metern Außendurchmesser und vier Überquerungshilfen für Fußgänger

Kreisverkehr Bersenbrück

Um den Verkehr auf der Bramscher Straße in Bersenbrück sicher und leicht fließen zu lassen, ist dort ein Kreisverkehr entstanden. Am Schnittpunkt der Bramscher Straße mit den Sammelstraßen der Wohngebiete Woltruper Wiesen und Mozartstraße plante das ibt-Team einen Kreisel mit einem Außendurchmesser von 34 Metern. Weiterhin wurde für das nahegelegene Logistikzentrum Nord des Landkreises Osnabrück nördlich des Kreisverkehrsplatzes noch ein Regenrückhaltebecken in die Planung integriert.

Die Fahrbahn des Kreisverkehrs wurde nach der Belastungsklasse 10 gemäß RStO 12 ausgebaut, was per Definition einer örtlichen Einfahrtstraße und somit dem dortigen Verkehrsaufkommen entspricht. Darüber hinaus wurde umlaufend ein drei Meter breiter Geh- und Radweg mit Überquerungshilfen (Inseln) in allen vier Ästen angelegt. Die Mittelinsel und die Inseln in der Bramscher Straße wurden begrünt und mit Bäumen bepflanzt. Für die Beleuchtung wurden jeweils im Bereich der Überquerungsstellen vier Laternen aufgestellt.